Bestäuber

Weltweit werden ca. 87,5 % aller Blütenpflanzenarten (ca. 352.000) durch Tiere bestäubt1OLLERTON, J., R. WINFREE & S. TARRANT (2011): How many flowering plants are pollinated by animals? Oikos 120: 321-326., der Rest entfällt auf Wind- (ca. 12,3 %) und Wasserbestäubung (ca. 0,2%)2WILLMER, P. (2011): Pollination and Floral Ecology. 778 S. Princton.. Der Anteil der Insekten an der Tierbestäubung beträgt mindestens 99,5 %3OLLERTON, J. (2017): Pollinator Diversity: Distribution, Ecological Function, and Conservation. Annual Review of Ecology, Evolution, and Systematics 48: 353-376.. Die Bedeutung der bestäubenden Insekten für den Erhalt aller terrestrischen Ökosysteme, und damit für das Überleben der Menschen, kann somit kaum überschätzt werden.

Während in den Tropen und Subtropen auch größere Arten wie z.B. Vögel, Fledermäuse, Kleinsäuger oder Eidechsen eine Rolle spielen können, sind es in den gemäßigten Breiten Mitteleuropas ausschließlich Insekten, die Pollen transportieren. In Deutschland besuchen ca. 14.000 Insektenarten Blüten, die sich auf ca. 250 Familien in 15 Ordnungen verteilen4WARDHAUGH, C.W. (2015): How many species of arthropods visit flowers? Arthropod-Plant Interactions 9: 547-565.. Im Prinzip kann jede Art von Blütenbesuch zu einer Bestäubung führen, es gibt jedoch sehr große Unterschiede in der Bestäubungsleistung der verschiedenen Arten. Das Spektrum reicht von extrem effektiven Bestäubern – wie beispielsweise im Fall vieler spezialisierter Bienenarten – bis hin zu extrem schlechten Bestäubern, die oft nur den Nektar nutzen, mit dem Pollen der Blüte aber kaum oder gar nicht in Berührung kommen. Grundsätzlich sind Blüten sehr verschieden, sie unterscheiden sich z.B. in Hinsicht auf Größe, Gestalt, Nektar- und Pollenangebot, Bestäubungsmechanismus, tages- und jahreszeitlichen Blühzeitpunkt und ob sie Selbstbestäubend oder auf eine Fremdbestäubung angewiesen sind. Eine oder wenige Insektenarten reichen deshalb als Bestäuber nicht aus, eine große Vielfalt an bestäubenden Insekten ist zwingend notwendig!

Die wichtigsten und effizientesten Bestäuber sind die Wildbienen und Schwebfliegen. Viele Wildbienen sammeln nicht nur wahllos Pollen, sondern sie entwickeln eine Blütenstetigkeit oder sind von vornherein auf wenige oder sogar nur eine einzelne Pflanzenart spezialisiert und können so für eine gezielte Kreuzbestäubung sorgen. Schwebfliegen sind ebenfalls eng an Blüten gebunden, sie schlüpfen mit unausgereiften Ovarien, und um Eier legen zu können, müssen sie zunächst Proteine in Form von Pollen fressen.

Die wichtigsten Bestäuber

Wildbienen

Mehr erfahren

Schwebfliegen

Mehr erfahren

Weitere wichtige Bestäuber

Tagfalter

Mehr erfahren

Nachtfalter

Mehr erfahren

Käfer

Mehr erfahren

Raupenfliegen

Mehr erfahren

Echte Fliegen

Mehr erfahren

Hummelschweber

Mehr erfahren

Dickkopffliegen

Mehr erfahren

Schmeißfliegen

Mehr erfahren

Echte Grabwespen

Mehr erfahren

Wegwespen

Mehr erfahren

Faltenwespen

Mehr erfahren

Echte Schlupfwespen

Mehr erfahren

Brackwespen

Mehr erfahren

Goldwespen

Mehr erfahren
  • 1
    OLLERTON, J., R. WINFREE & S. TARRANT (2011): How many flowering plants are pollinated by animals? Oikos 120: 321-326.
  • 2
    WILLMER, P. (2011): Pollination and Floral Ecology. 778 S. Princton.
  • 3
    OLLERTON, J. (2017): Pollinator Diversity: Distribution, Ecological Function, and Conservation. Annual Review of Ecology, Evolution, and Systematics 48: 353-376.
  • 4
    WARDHAUGH, C.W. (2015): How many species of arthropods visit flowers? Arthropod-Plant Interactions 9: 547-565.